Mitgliederbereich


22 Aug 2011

Der Paritätische Brandenburg fordert Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit

"Der Paritätische Brandenburg ist anlässlich der geplanten Kürzungen für freie Schulen in Brandenburg enttäuscht von der Kurzsichtigkeit der Landesregierung bei der geplanten Schulfinanzierung freier Schulen.

· Das Land Brandenburg fördert mit den Plänen eine weitere soziale Selektion in Schulen im Land Brandenburg.

· Die geplanten Kürzungen behindern bürgerschaftliches Engagement engagierter Eltern und Schüler sowie

· verringern den Ausbau der Vielfalt in der Bildungslandschaft.

Der Paritätische Brandenburg hält eine bevorzugte Finanzierung staatlicher Schulen für nicht vertretbar."

Lesen Sie die gesamte Pressemitteilung hier.



[ Zurück ] [ Via eMail versenden ]

Weitere News
Vollversammlung am 27. August 2013 (20 Aug 2013)
Freie Schulen in Brandenburg organisieren sich neu (28 Mar 2013)
vorsicht-frei-gestrichen.de (26 Mar 2013)
Schwere finanzielle Konsequenzen für die Kommunen (20 Aug 2011)
Zuckertüte vor Kabinettssitzung übergeben (20 Aug 2011)
Bildung bleibt Priorität - außer bei freien Schulen, bei denen gestrichen werden soll (15 Aug 2011)
Teltows Bürgermeister sieht Umgang mit freien Schulen mit äußerster Sorge (24 Jul 2011)
Falls das staatliche Schulsystem zulasten der freien Schulen bevorzugt wird, ist dies mit höheren Kosten und einer wesentlich weniger zufriedenen Elternschaft verbunden. (24 Jul 2011)
Neustadt erwägt Resolution (24 Jul 2011)







Suchen und Finden

Partner Kontakt Impressum
Website wird erstellt mit dem netztaucherCMS
powered by liquidbytes AWF